Mittwoch, 23. November 2011

EG Babelsberg: Diskussion über Freie Schulen und die Zukunft des Bildungsstandorts Brandenburg

Für Donnerstag, 24.11.2011, lädt eine Elterninitiative der Evangelischen Grundschule Babelsberg zu einer Diskussionsveranstaltung über Freie Schulen und die Zukunft des Bildungsstandorts Brandenburg ein. Aus einer Meldung der PNN:
"Beim Elternforum „frei gestrichen?“ wird am morgigen Donnerstag, dem 24. November, über die Kürzungen der Zuschüsse für die Freien Schulen diskutiert. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in der Evangelischen Grundschule Babelsberg in der Rudolf-Breitscheid-Straße 21. Klara Geywitz (SPD), Mitglied des Landtages und Stadtverordnete in Potsdam, Gerrit Große (Die Linke), Bildungspolitische Sprecherin und Vizepräsidentin des Landtages, Jürgen Kraetzig, Gesamtleiter Bildung und Schulen der Hoffbauer GmbH und Gunnar Pötzsch, Aktive Schule Potsdam, werden darüber diskutieren, wie die Bildungslandschaft in Brandenburg durch die Pläne der Regierungskoalition bedroht wird. Das Elternforum ist eine Initiative von Eltern der Evangelischen Grundschule Babelsberg." (Quelle: PNN, 23.11.11, Stadtnotizen)
Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen.
Donnerstag, 24.11.11, 20.00 Uhr - Elternforum "Frei - gestrichen?" - Evangelische Grundschule Babelsberg.

Keine Kommentare:

Haftungsauschluss: Disclaimer Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.